Shenial

Shenial - Konzept

by Manuela Büchsenmeister

Das Shenial Konzept

Shenial beschreibt eine Haltung, wobei die Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Bereichen, in eine bewusste achtsame Berührung fließen.
SHEN ist japanisch und wird meistens mit „Geist“ oder „Bewusstsein“ übersetzt.

 

In meiner Praxis behandle ich nach dem Konzept der Salutogenese von Antonovsky. Entscheidend ist das Kohärenzgefühl, welches sich auf drei Faktoren stützt: Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Bedeutsamkeit. Die Grundsätze der Salutogene werden in meiner Praxis wie folgt umgesetzt: 

  • Verstehbarkeit bei Verleugnungen fördern: In der Behandlung durch Berührung und im Gespräch zur Selbstwahrnehmung hinlenken und die Selbsterkenntnis begleiten.
  • Handhabbarkeit bei Ohnmachtsgefühl aufzeigen: Die inneren und äußeren Ressourcen durch Bewusstmachung stärken. Hinleiten zu kleinen, überschaubaren Veränderungsschritten. 
  • Sinnsuche und Motivation bei Resignation anregen: Stärkung der inneren Ausrichtung auf liebevolle Beziehungen und freudvolle Tätigkeiten.(1)

Ein weiteres Konzept ist die Gefühlsarbeit von Neumann-Ponesch und Höller. Es ist ein Konzept für die Pflege und Betreuung, um Beziehungsarbeit sichtbar und bewertbar zu machen.(2)

Holism oder wholism ist eine Tendenz in der Natur, ein Ganzes zu bilden, das durch geordnete Gruppierungen mehr ist als die Summe der Teile. Holism steht für eine Haltung, Menschen im sozialen, emotionalen, spirituellen, physikalischen und psychologischen Zusammenhang zu begegnen.(3) 

Der Begriff Therapie ist im Sinne der Begleitung in einer behandelten Tätigkeit zu verstehen. Der altgriechische Wortstamm „therap“ ist vielen Begriffen von Therapie zuordenbar: Der Begriff „therapeia“ bedeuted das Dienen sowie einen Beweis der Hochachtung einer Person gegenüber, durch die Dienstleistung. Der Begriff „therapeuo“ bedeutet, einer Person die Verehrung durch Deinstleistungen zu erweisen, sowie sie zu pflegen und Sorge für sie zu tragen. Der Begriff „therapon“ bedeutet `der Diener, besonders der Kriegsgefährte, der Freie Mann, der an der Seite des Anderen kämpft und diesen begleitet`. (4)

Eine Behandlung kann weder einen Arztbesuch noch eine anstehende medizinische, psychologische oder psychiatrische Therapie ersetzen.(5)

 

Anwendungsfelder

Neben dem salutogenetischen Ansatz besteht das Ziel, die Energiebilanz des Körpers zu balancieren, wiederherzustellen und zu erhalten und die Entstehung von Stress zu verhindern. Ein Review bezüglich Shiatsu ergab, dass die am häufigsten vorkommenden Gründe für eine Shiatsu-Therapie muskuloskelettale und psychologische Probleme sind. Zu den gesundheitlichen Problemen, gehören: 

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • steife Nacken und Schultern
  • Rückenschmerzen 
  • Husten
  • Erkältungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Atemwegserkrankungen einschließlich Asthma und Bronchitis
  • Nasennebenhöhlenbeschwerden und Katarrh
  • Schlaflosigkeit
  • Verspannungen
  • Ängste und Depressionen
  • Müdigkeit und Schwäche
  • Verdauungsstörungen und Darmprobleme
  • Kreislaufprobleme
  • rheumatische und arthritische Beschwerden
  • Ischialgien und Folgeerscheinungen von Verstauchungen und Verletzungen.(6)

Berührung wird als Kommunikation mit den Händen betrachtet,(7) und ist eine Möglichkeit, sich selbst wieder besser wahrzunehmen und dadurch zu sich und zum eigenen Lebensweg zu finden.(8)

Weitere Anwendungsfelder:

  • Unterstützung bei Umbruchsphasen: Veränderungen in der Schule, Pubertät, Schwangerschaft, Umzug, Trennung, Neubeginn, Menopause
  • Begleitung in der Schwangerschaft
  • Schulung der Eltern ihr Baby mit gezielten Berührungen zu unterstützen, um die Wahrnehmung zu fördern bzw. die Eindrücke zu verarbeiten. Beratung zur natürlichen Hautpflege. 
  • Begleitung von Pflegenden Angehörigen
  • Beratung und Anwendung von Wickeln
  • Beratung zu Ätherischen und Basisölen: Was habe ich bereits zu Hause? Habe ich Fragen zur Anwendung? 
  • Erstellung einer persönlichen Hausapotheke. Weniger ist mehr. 
  • Dufträtsel als Gedächtnistraining
Vertiefend habe ich mich zwei Jahre mit dem Thema Angst an der Donau Universität Krems beschäftigt. Die Abschlussarbeit mit dem Thema: “ Achtsame Berührung in der Pflege – Beziehungsarbeit von Shiatsu reduziert Angst“ ist käuflich zu erwerben unter manuela@shenial.at um € 30,- exklusive Versandkosten. 

Wann sollte an eine Aufstellung gedacht werden?

  •  Möchte ich in eine Richtung im Leben, aber es passiert mir immer was anderes?
  • Suche ich meinen Platz im Leben?
  • Gibt mein Körper Signale?
  • Besteht ein unerfüllter Kinderwunsch? 
  • Begegnen mir immer wieder Personen mit denen ich das gleiche Problem habe?
  • Habe ich immer wieder das ähnliche Problem mit unterschiedlichen Vorgesetzten? 
  • Habe ich das Gefühl für alles Verantwortlich zu sein?
  • Haben meine Kinder ungewöhnliche Verhaltensweisen? 
  • Benimmt sich mein Partner mir gegenüber wie ein Kind?
 

(1) vgl. Itin, Peter (2007): Shiatsu als Therapie. Noderstedt: Books on Demand GmbH.

(2) vgl. Neumann-Ponesch, 2017: 187 – 196

(3)  vgl. Trevelyan; Booth, 1994: 3

(4) vgl. Bächtiger, 2013: http://logoterapia.fi/cmsms/uploads/docs/THERAPIEBEGRIFF-Ref-Fin-12Okt13.pdf (Stand: 30.10.2017)

(5) vgl. Österreichischer Dachverband für Shiatsu (2017): Vordruck für KlientInnen (rechtlicher Rahmen), Österreich, Online im WWW unter URL: http://oeds.at/fileadmin/user_upload/intern/klientinnen-kenntnisnahme.pdf (Stand:1.11.2017)

(6) vgl. Robinson, Nicola; Lorenc, Ava; Liao, Xing (2011): The evidence for Shiatsu: a systematic review of Shiatsu and acupressure, London, Online im WWW unter URL: http://bmccomplementalternmed-1viomedcentral-1com-1b46ht9pq23ac.han3.donau-uni.ac.at/track/pdf/10.1186/1472-6882-11-88?site=bmccomplementalternmed-1biomedcentral-1com-1b46ht9pq23ac.han3.donau-uni.at.at (Stand:19.10.2017)

(7) vgl. Helmbold, Anke (2007): Berühren in der Pflegesituation – Intentionen, Botschaften und Bedeutung. 1. Aufl. Bern: Huber. 

 (8) vgl. Tinkhauser, Katja (2010): Die Auswirkungen von Shiatsu auf psychische Parameter – Ein Vergleich von Shiatsu und Autogenem Training bezüglich ihrer Effekte auf Befindlichkeit, Stressempfinden und Körperbild. Saarbrücken: Müller.