Shenial

Shenial - SYSTEMISCHE AUFSTELlUNGEN

by Manuela Büchsenmeister

Spuren ins Leben

Wir alle haben etwas Gutes von unseren Eltern erhalten.

Sie bilden die Wurzeln, aus denen wir heute leben. Damit wir das, was uns die Eltern gegeben haben, annehmen und für unser Leben fruchtbar werden lassen, ist es wichtig, sie in ihrer Begrenztheit und in ihrer eigenen Geschichte zu verstehen. Wenn wir sie verstehen, verurteilen wir nicht. Wir sehen die Eltern in ihren Verwicklungen in die eigene Familiengeschichte. Wir können das, was sie uns nicht gegeben haben und womit sie uns verletzt haben, bei ihnen lassen, ohne es ihnen ein Leben lang vorzuwerfen.

Wenn wir im Vorwurf bleiben, werden wir unsere eigene Spur nicht entdecken, die uns zum Leben führt.

Anselm Grün

Vorbereitung


Als Symptom in der Aufstellungsarbeit verstehe ich ein Phänomen, oder eine Gruppe von Phänomenen mit einer gemeinsamen Qualität, welche vom Klienten nicht gewollt ist, über längere Zeit stabil bleibt und sich aufdrängt zu wiederholtem Erleben, Tun oder Grübeln ohne Ergebnis.
Dies können Körpersymptome, psychische Symptome sowie Muster von Gedanken oder Handlungen ohne Zielerreichung sein.


Büchertipps
Verzeihung, sind Sie mein Körper? – Körper- und Symptomaufstellungen in einer körperfernen Zeit (Christl Lieben, Christa Renoldner, 2011, Kösel Verlag)

Was die Seele krank macht und was sie heilt – Die psychotherapeutische Arbeit Bert Hellingers (Thomas Schäfer, 2004, Knaur Verlag)

Wenn der Körper Signale gibt – Wege zur Gesundheit durch Familienaufstellungen (Thomas Schäfer, 2012, Knaur Verlag)